Nahverkehr

Zur Erfolgsgeschichte des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz leisten die öV-Mitarbeitenden einen wesentlichen Beitrag.

Das Personal im öffentlichen Verkehr sichert die hervorragende öV-Qualität mit seiner beruflichen Qualifikation und garantiert die beispielhafte Angebotsdichte mit seiner hohen Einsatzbereitschaft. Der vpod Ostschweiz nimmt als Gewerkschaft die Interessen der Angestellten im öffentlichen Verkehr wahr. Der VPOD Ostschweiz nimmt eine klare Position für die positive Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs sowie für die Anliegen des Personals ein.

Möchtest du dich in der Gruppe VBSG engagieren und uns mithelfen, für gerechte Regeln in den Betrieben zu sorgen? Hast du Fragen zu deiner Anstellung oder zum Dienstplan? Dann nimm mit unserem Sekretariat Kontakt auf. Unsere Regionalsekretärin Alexandra Akeret hilft dir gerne weiter.

25 Jahre Warnstreik vbsg-und heute?

Montag, 29.4.2024 20.15 Uhr (Tür 19.30 Uhr)
Palace St.Gallen (Zwinglistrasse 3)
Erfreuliche Universität

Ende der Neunzigerjahre hatten Sparer und Privatisierer Hochkonjunktur. In der Stadt St.Gallen sollte die VBSG mit Sparmassnahmen und Überabschreibungen «fit» für die Auslagerung gemacht werden. Dazu wurde 1998 die Betriebskommission instrumentalisiert, über den Tisch gezogen und mit einem Informationsverbot belegt. Die überraschte Belegschaft aber lehnte sich auf. Mit Unterstützung des VPOD zog sie in den Kampf gegen die massiven Verschlechterungen der Anstellungsbedingungen, zog alle Register um die Öffentlichkeit zu informieren und verlangte faire Verhandlungen.

Als dies nichts fruchtete, kam es am 18. Mai 1999 zum Warnstreik: Die Busse fuhren am frühen Morgen nicht aus! Die in der Ostschweiz in Vergessenheit geratene Waffe «Streik» wirkte und der Widerstand gegen faire Verhandlungen wurde gebrochen.


Und wie ist die Situation bei den VBSG heute – 25 Jahre nach dem Warnstreik? Stimmen die kritischen Berichte zur Personalsituation, die in den Medien zu lesen waren? Was melden die Mitarbeitenden aus dem Betrieb zurück? Bahnt sich wieder ein Konflikt an?

Mit Redebeiträgen von Peter Hartmann, Maria Huber, Paul Rechsteiner und einer Vertretung des vbsg-Personals.